+49 911 30874 0

Technology Business Breakfast – Hochautomatisiertes Fahren

Nürnberg, Deutschland, 16. März 2018, Hochautomatisiertes Fahren findet zusehends seinen Weg auf unsere Straßen. Grund genug, um einen Business Brunch zu diesem Thema zu veranstalten. Etwa 30 Experten folgten heute Vormittag der Einladung von Nash Technologies ins Nürnberger OFENWERK am Rande des Nordost-Technologieparks. Die Keynote hielt Steffen Kuhn, Consulting Manager für Elektrobit Automotive Consulting.

Es riecht nach Benzin, wenn man die große Halle des OFENWERKs betritt. Funkelnde Oldtimer erinnern an den Glanz der Automobil-Geschichte während sich ab 8:30 Uhr das Bistro neben dem Glaskasten mit Besuchern füllt. Nash Technologies veranstaltet diese Events immer wieder, um Kunden und Partnern eine hochwertige Diskussionsplattform zu bieten. Aktuelle technologische Trends werden erörtert, Beziehungen gepflegt und das eigene Netzwerk erweitert. Heute werfen wir einen Blick in die faszinierende Gegenwart und Zukunft des Automobils.

Steffen Kuhn ist seit Oktober 2015 als Consulting Manager für das Elektrobit Automotive Consulting tätig. Gemeinsam mit seinem Team berät er Unternehmen zu Themen wie funktionaler Sicherheit, agilen Entwicklungsmethoden, sowie Architekturen und Strategien im Automobilbereich. Seine Keynote „Hochautomatisiertes Fahren“ fokussiert auf der Sicherheit als zentraler Herausforderung. Hier seine Thesen im Überblick:

  • Hauptmotivator für die Verbesserung der aktiven und passiven Sicherheit ist die sogenannte „Mission Zero“: das Ziel, die Zahl der Verkehrstoten auf null zu reduzieren.
  • Fortschritte im Bereich hochautomatisiertes Fahren führen konsequenterweise dazu, dass der Fahrer zunehmend als letzte Rückfallebene aus dem Spiel genommen wird. Dies hat zur Folge, dass eine wachsende Anzahl von Funktionen im Automobil überlebenskritisch werden.
  • Das hat für jede dieser Funktionen Konsequenzen im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Cybersecurity und Nutzbarkeit.
  • Da alle diese Funktionen über einen sehr großen Anteil an Software verfügen, ist es für die Entwickler dieser Software zwingend, entsprechende neue Absicherungsmethoden zu entwickeln und zu beherrschen.

Dazu passt perfekt der Impulsvortrag von Andreas Hohm, Senior Manager Business Development & Sales bei Nash Technologies. „Nomadic Networks“ beschreiben eine innovative Netzwerkarchitektur, wie das Internet dynamisch seinen Weg zu seinen Usern findet. Das Automobil spielt auch hier eine Schlüsselrolle, da sich die PKWs tendenziell dort befinden, wo auch das „meiste Internet“ benötigt wird. Tagsüber an den Arbeitsplätzen, abends und nachts zuhause und am Wochenende in den Freizeitregionen. Eine mobile Funkzelle im Auto sorgt automatisch dafür, dass das Netz immer dort die größte Leistungsfähigkeit hat, wo es gerade am meisten benötigt wird.

„Die Kombination von Hochtechnologie und Automobil-Ambiente im OFENWERK bringt Experten zusammen. Das zeigte sich auch besonders daran, dass die Frage-und-Antwort-Sessions bei beiden Vorträgen nur mit Mühe und deutlich über der dafür vorgesehenen Zeit hinaus beendet werden konnten“ resümiert Georg Pielage, CEO der Nash Technologies, zufrieden. „Wir bedanken uns herzlich beim OFENWERK für die professionelle Ausrichtung unseres Events, ebenso bei der Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft (NIK e.V.) und beim Center for Transportation & Logistics Neuer Adler e.V. für ihre tatkräftige Unterstützung während der Vorbereitung und nicht zuletzt bei unseren Gästen für ihr Interesse und ihre engagierte Teilnahme.“

Über Nash Technologies

Nash Technologies ist ein hersteller-unabhängiger Anbieter von Lösungen in Embedded Software Engineering und Application Test Engineering. Unsere Kunden kommen aus den Branchen Halbleiter, Automotive, Telekommunikation, Bahntechnik oder sind branchenübergreifende OEMs, die Embedded Systems entwickeln. Unser Firmensitz befindet sich in Nürnberg mit Niederlassungen in Stuttgart und Köln, sowie Büros in Böblingen und München.

Kontakt:

Bernd Stahl
Nash Technologies GmbH
Marketing Manager
Tel.: +49 711 33501 7573
Email: bernd.stahl@nashtech.com
www.nashtech.com

Download:

PDF Press Release (DE)